Forex Trading Library
EUR
$1.06
(-0.24%)
GBP
$1.23
(-0.15%)
AUD
$0.69
(+0.25%)
JPY
$0.01
(-0.07%)
TRY
$0.06
(-1.9%)
INR
$0.01
(+0.28%)
SGD
$0.72
(-0.11%)
MYR
$0.23
(+0.03%)
JOD
$1.41
(-0%)
KWD
$3.26
(-0.01%)
SAR
$0.27
(+0.03%)
AED
$0.27
(-0%)
QAR
$0.27
(-0%)
OMR
$2.60
(-0.16%)
EGP
$0.05
(-0.19%)

Technische Analyse für den 31.05.22

0 59

SPX500 heute erst einmal weiter im Konsolidierungsmodus

Short-term bias:  bullishe Konsolidierung

Major-Widerstand:   4.166-4.184 Punkte / 4.202,25 Punkte / 4.303,5 Punkte

Major-Unterstützung:   4.095 Punkte

Der SPX500 startet heute Morgen mit einem Verkaufsignal. Angesichts der immer noch dominanten übergeordneten Aufwärtsdynamik erscheint es zwar nicht allzu bedeutsam. Aber der aktuelle Rückfall in den Aufwärtstrendkanal bedeutet, dass die Konsolidierungsphase länger dauern dürfte, als es hätte sein müssen. Der Markt sucht den schnellen Weg nach oben also nicht. Und deshalb sollten wir heute auch nicht mit zu großen Erwartungen in den Handel gehen. Der SPX500 bleibt im Konsolidierungsmodus. Um das zu ändern, muss er erst erneut über den Kanal bei 4.166-4.184 ausbrechen. Aber leichter wird das jetzt nicht mehr. Doch erst dann ist der Weg wieder auf für neue Highs bei 4.202,25. Der nächste historische Major-Widerstand verläuft sogar erst bei 4.303,5. – An der Unterseite wird derweil nicht viel anbrennen. Eine bearishe Trendwende zeichnet sich nicht ab. Der interessanteste, aber wohl auch etwas arg weite untere Zielpunkt ist unter antizyklischen Aspekten die Major-Unterstützung bei 4.095 Punkten.

GER40 mit Konsolidierung als Vorbereitung der nächsten Highs

Short-term bias:  bullishe Konsolidierung

Major-Widerstand:   14.502 Punkte / 14.602 Punkte / 14.732-14.760 Punkte

Major-Unterstützung:   14.448-14.532 Punkte / 14.258 Punkte

Auch der GER40 konsolidiert nach seiner jüngsten Dynamikrallye auf hohem Niveau trendbestätigend seitwärts. Doch eine Trendwende ist auch hier nicht in Sicht. Es ist vielmehr unbedingt wahrscheinlich, dass die Konsolidierung nach oben aufgelöst werden wird. Deshalb geht es letztlich auch nur um die nächsten Kaufpunkte auf der Longseite. Eine antizyklische Möglichkeit dazu bietet schon der nächste Aufwärtstrend bei heute 14.448-14.532. Ein Longtrigger ergibt sich aber auch, sobald der GER40 wieder über das gestrige erste Konsolidierungstief bei 14.202 zurückkehrt. Erst den Ausbruch über das High bei 14.602 zu kaufen, erscheint dagegen weniger opportun. Es gibt zwar ein leichtes Anschlusspotential bis zum Aufwärtstrendkanal bei 14.732-14.760. Bei einem neuen High muss allerdings auch jederzeit mit einem oberen False-Breakout als Korrektursignal gerechnet werden. – Größere Korrekturpotentiale ergeben sich aus der aktuellen Konstellation heraus für heute nur, wenn der GER40 seinen nächsten Aufwärtstrend bricht. Die nächste Major-Unterstützung verläuft im Anschluss immerhin erst bei 14.258 Punkten.

EURUSD heute zur Stunde schon mit dem zweiten Verkaufsignal

Short-term bias:   bearish

Major-Widerstand:   1,0745-1,0760 USD / 1,0765 USD / 1,0820 USD

Major-Unterstützung:  1,0711-1,0728 USD / 1,0697 USD

Der EURUSD startete schon heute Nacht mit einem Verkaufsignal in den Handel, als er unter das markante Vorgängerhoch bei 1,0765 USD zurückgefallen ist. Den nächsten Aufwärtstrend bei 1,0745-1,0760 USD konnte er zunächst noch halten, doch zur Stunde abreitet der Euro nun auch an diesem zweiten Verkaufsignal. Die nächsten Korrekturziele sind nun der übergeordnete Aufwärtstrend seit dem 13. Mai bei 1,0711-1,0728 USD oder im nächsten Schritt auch die Major-Unterstützung bei 1,0697 USD. Das sind berechtigte Chancen auf der Shortseite jetzt. – Sobald sich heute aber ein schon ein zweites Korrekturtief unter dem nächtlichen ersten bei 1,07346 USD nicht zielstrebig durchsetzt, ergeben sich in üblicher Manier gewisse Erholungschancen. Einen bullishen Befreiungsschlag kann dem Euro heute aber nur gelingen, wenn er wieder über das vorletzte Hoch bei 1,0765 USD ausbrechen kann. In diesem Fall sind auch neue Highs über dem letzten bei 1,0787 USD aufgerufen mit einem Potential bis zum großen Majorthema bei rund 1,0820 SUD. Doch dieses Szenario kündigt sich aktuell nicht mehr an.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.