Forex Trading Library
EUR
$1.06
(0%)
GBP
$1.25
(0%)
AUD
$0.70
(0%)
JPY
$0.01
(0%)
TRY
$0.06
(0%)
INR
$0.01
(0%)
SGD
$0.72
(0%)
MYR
$0.23
(0%)
JOD
$1.41
(0%)
KWD
$3.27
(0%)
SAR
$0.27
(0%)
AED
$0.27
(0%)
QAR
$0.27
(0%)
OMR
$2.60
(0%)
EGP
$0.05
(0%)

Technische Analyse für den 10.05.22

0 33

SPX500 heute im Erholungsmodus, zunächst zwischen 3.965 und 4.056

Short-term bias:  Erholung

Major-Widerstand:   4.056 Punkte / 4.153 Punkte

Major-Unterstützung:  3.965 Punkte

Der SPX500 hat heute Nacht an der Unterseite zum ersten Mal das Majorthema schlechthin erreicht, nämlich den mittelfristigen Abwärtstrendkanal seit Anfang Januar, der hier heute bei 3.965 Punkten horizontal markiert ist. Von da aus startete pünktlich auch eine Erholung, und mit dem Bruch des kurzfristigen Abwärtstrend gibt es auch schon ein erstes prozyklisches Kaufsignal. Die Erholungsrallye bleibt zunächst leicht weiter ausbaufähig. Der nächste Major-Widerstand wartet nun erst am Vorgängertief bei 4.056. Der immer noch steil fallende 38er Moving fördert ein schnelles Durchkommen über diesen Widerstand allerdings noch nicht. Deshalb ergeben sich dort auch wieder antizyklische Chancen auf der Gegenseite. Erst über 4.056 können weitreichendere Erholungspläne reifen. Weitere Major-Widerstände gibt es dann bis 4.153 auch erst einmal nicht mehr. – An der Unterseite bringt letztlich erst ein Ausbruch unter den großen Kanal bei 3.965 noch einmal zeitnahe Perspektiven, während ein False-Breakout dort aber auch neue Chancen auf der Longseite bringt.

GER40  bei Ausbruch 13.577 mit weiteren Erholungschancen

Short-term bias:  Erholung

Major-Widerstand:   13.577 Punkte / 13.809 Punkte / 13.898 Punkte

Major-Unterstützung:   13.383-13.369 Punkte

Auch der GER40 hat heute Nacht den Test des Abwärtstrendkanals seit Anfang April mit einem False-Breakout bestanden. Seitdem läuft die Erholungsrallye samt Trendbruch-Kaufsignal. Das nächste Kaufsignal erzielt der GER40 jetzt aber erst, wenn er sich nach der DAX-Eröffnung sicher über den Major-Widerstand am Vorgängertief bei 13.577 absetzen kann. Mit diesem Ausbruch eröffnen sich weitere Spielräume. Der nächste kleinere Widerstand verläuft bei 13.695, die nächsten Major-Widerstände sogar erst bei 13.809 und 13.898 Punkten. Und die Volatilität ist hoch.  – Neue Signalthemen für Verkaufsignale gibt es zur Stunde aktuell leider noch nicht wieder. Die hohe Aufwärtsdynamik empfiehlt jetzt auch noch keine antizyklischen Shortpositionen im Bereich des Widerstandes bei 13.577. Übergeordnet darf sich der GER40 lediglich nicht unter den großen Abwärtstrendkanal bei heute allerdings schon weiten 13.383-13.369 absetzen. In diesem Fall brechen nach unten mangels weiterer Unterstützungen sogar noch einmal alle Dämme.

EURUSD  heute Morgen vor neuen Verkaufsignalen im großen Seitwärtsband

Short-term bias:   Konsolidierung

Major-Widerstand:   1,0558 USD / 1,0637/42 USD

Major-Unterstützung:  1,04905 USD / 1,0471 USD / 1,0420 USD

Der EURUSD hat in den letzten Tagen mit seiner Seitwärtskonsolidierung vorübergehend vollkommen die Richtung verloren. Doch bullish ist dieses Konsolidierungsverhalten nicht. Und am Ende sollten deshalb auch wieder neue Lows unter 1,0471 USD stehen. Heute Morgen arbeitet der Euro auch schon an neuen Verkaufsignalen, um damit einen neuen Anlauf nach unten zu starten. Dabei geht es um das kleine Vorgängerhoch und gleichzeitig um den kurzfristigen Aufwärtstrend bei heute 1,0564-1,0603 USD. Sobald es zu diesem Doppelsignal kommt, kann der Euro wieder angreifen nach unten. Bei 1,0517 USD wartet auf dem Weg nur eine kleinere Unterstützung, bevor es später auch wieder um die Major-Unterstützungen bei 1,04905 USD und 1,04713 USD geht. Der mittelfristige Abwärtstrendkanal verläuft jetzt bei 1,0420 USD und steht für das maximale Potential. – Auch wenn die bearishen Chancen bereits auf der Hand liegen, gibt es auch eine bullishe Alternative. Wenn der Euro nämlich vor den Verkaufsignalen über den Major-Widerstand bei 1,0558 USD ausbricht, kann er der Erholung noch einmal ein weiteres Kapitel hinzufügen. Bis zum nächsten Major-Widerstand bei 1,0637/42 USD ist er dann ab sofort wieder sehr leicht frei.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.