Forex Trading Library
EUR
$1.06
(-0.38%)
GBP
$1.25
(-0.75%)
AUD
$0.70
(-0.65%)
JPY
$0.01
(-1.06%)
TRY
$0.06
(-0.8%)
INR
$0.01
(-0.18%)
SGD
$0.72
(-0.41%)
MYR
$0.23
(+0.13%)
JOD
$1.41
(0%)
KWD
$3.26
(-0.09%)
SAR
$0.27
(0%)
AED
$0.27
(0%)
QAR
$0.27
(0%)
OMR
$2.60
(0%)
EGP
$0.05
(+0.11%)

Technische Analyse für den 25.04.22

0 65

SPX500 kämpft heute Morgen um neue Kaufsignale

Short-term bias: Entscheidungsphase
Major-Widerstand: 4.574,75 Punkte / 4.578,50 Punkte / 4.597-4.618 Punkte
Major-Unterstützung: 4.559-4.581 Punkte / 4.526,25 Punkte

SPX

Der SPX500 erreichte gestern mit seiner Erholung die nächste obere Majorzone. Neben dem Abwärtstrend sind dies vor allem die beiden Horizontalen bei 4.574,75 und 4.578,50. Um dieses weiterführende Kaufsignale geht es heute. Darum kämpft der SPX500 schon seit heute Nacht. Sobald diese Kaufsignale greifen und der SPX500 wieder Fahrt aufnimmt, wird über den Tag hinaus auch ein Durchmarsch nach wieder ganz oben immer wahrscheinlicher. Es gibt bis zum High bei 4.631 keine bedeutenden Widerstände mehr. Nur der Aufwärtstrendkanal bei 4.597-4.618 stellt sich heute noch in den Weg. Aber bis zum Handelsschluss ist auch das viel. – Die Bullen müssen diese Kaufsignale heute aber auch irgendwann umsetzen. Denn von unten drückt auch der Aufwärtstrend bei 4.559-4.581. Und sobald es zu diesem Trendbruch kommt, gilt die Erholung als beendet und es kommt zu einem Setupwechsel auf short. Sobald der SPX500 zusätzlich unter den bereits gebrochenen Abwärtstrend bei 4.570-4.562 zurückfällt, kann sogar richtig stärkerer Druck aufkommen.

GER40 bleibt zunächst auch heute weiter in seinem Konsolidierungsband

Short-term bias: seitwärts
Major-Widerstand: 14.574 Punkte / 14.741 Punkte
Major-Unterstützung: 14.359-14.371 Punkte / 14.340 Punkte / 14.201 Punkte

FDAX

Der GER40 startet heute ähnlich wie schon gestern nach dem vergeblichen Test des Major-Widerstandes bei 14.574 und dem Ausbruch unter die Signallinie bei 14.522 mit einem Verkaufsignal in den Handel. Die nächste, allerdings nicht gerade hochwertige Unterstützung verläuft bei 14.439. Wird der GER40 daher auch heute wieder bis zu den unteren Majorthemen an der Schrägen bei 14.359-14.371 und am Low bei 14.340 Punkten durchgereicht, dann steigen auch die Chancen, dass er im berühmten dritten Anlauf die Seitwärtsrange der letzten Tage nach unten verlassen wird. Unabhängig, davon, ob das schon heute ansteht, verlaufen die nächsten Major-Unterstützungen dann erst bei 14.201 und später an der Zone bei 14.117 und 14.082. – Nach oben bringt dem GER40 jetzt nur das prozyklische Kaufsignal mit einem Ausbruch über diesen so hartnäckigen Major-Widerstand bei 14.574 weiter. Erneut über 14.522 greift er zwar wieder an, aber nur über 14.574 entstehen signaltechnische Fakten. Als Lohn winkt dann allerdings auch ein widerstandsfreies Rallyepotential bis zum nächsten Major-Widerstand bei 14.741.

Beim EURUSD erscheint das weitere Abwärtspotential jetzt nur noch begrenzt

Short-term bias: noch trendfolgend bearish
Major-Widerstand: 1,0991-1,0955 USD / 1,0980 USD / 1,1072 USD
Major-Unterstützung: 1,09606 USD / 1,0945 USD / 1,0901 USD

EURUSD

Nach dem gestrigen Absturz beruhigt sich der EURUSD inzwischen zwar etwas. Es gibt allerdings noch keine Erholungssignale. Und es spricht auch nicht wirklich viel dafür, dass er sein Low schon gesehen hat. An der Unterseite gibt es einen leichten weiteren Spielraum bis zur nächsten Major-Unterstützung bei 1,0945 USD. Die Chancen auf ein Halten sind im ersten Anlauf allerdings gut. Ein Durchmarsch bis zur nächsten Major-Unterstützung bei 1,0901 drängt sich noch nicht auf. Und kommt es deshalb am aktuellen Low bei 1,09606 zu einem False-Breakout und Reversal, dann steigen auch die Erholungschancen. – Unabhängig von diesem möglichen Reversalszenario bringt vor allem ein Bruch des Abwärtstrends bei 1,0991-1,0955 USD ein prozyklisches Erholungssignal. Und gelingt zudem auch der Ausbruch über das letzte kleine Erholungshoch bei 1,0980 USD, ist der Weg nach oben erst einmal leicht frei für eine ordentliche Volareaktion. Widerstände gibt es dann erst einmal überhaupt keine. Der nächste Major-Widerstand verläuft erst an jener Keilbasis bei 1,1072 USD.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.