Forex Trading Library

Technische Analyse für den 22.03.2022

0 200

SPX500 arbeitet am Morgen an einem neuen Kaufsignal

Short-term bias:  Entscheidungsphase

Major-Widerstand:   4.465,75 Punkte / 4.476,5 Punkte

Major-Unterstützung:   4.435,5 Punkte / 4.410,5/4.406,5 Punkte / 4.3.44-4.339 Punkte

SPX500

Der SPX500 konnte den gestrigen Bruch des Rallyetrends bisher relativ gut abfangen. Er arbeitet heute Morgen zur Stunde am kurzfristigen Abwärtstrend, der um 8:00 Uhr bei 4.444  verläuft, auch schon wieder an einem neuen Kaufsignal. Sobald dieses Kaufsignal greift, kann er damit auch leicht erneut die Widerstände bei 4.465,75 und 4.476,5 angreifen. Auch darüber hinaus gibt es zwar weiteres Potential. Achten Sie an diesen beiden Widerständen aber dennoch unbedingt auf ein markantes False-Breakout und Reversal als Shortsignal. – Gänzlich anders sieht es aus, wenn der SPX500 noch vor einem neuen Hoch unter das erste nächtliche Korrekturtief bei 4.435,5 ausbricht. Das ist ein prozyklisches Verkaufsignal. Die erste Unterstützungszone wartet dann bei 4.410,5 und 4.406,5. Das nächste mögliche Zielthema ist die Unterstützung bei 4.367,5. Doch die nächsten Majorthemen an der Unterseite warten erst am Pullback an den mittelfristigen Abwärtstrend bei heute 4.344-4.339 und am übergeordneten Vorgängerhoch bei 4.326,75.

GER40  immer noch in trendbestätigender Konsolidierungsphase

Short-term bias:  noch Konsolidierung

Major-Widerstand:   14.440-14.415 Punkte / 14.509/14.574 Punkte

Major-Unterstützung:   14.267 Punkte / 14.088/14.112 Punkte / 13.839 Punkte

GER40

Der GER40 konsolidierte in den letzten 3 Handelstagen nur noch seitwärts, bisher allerdings trendbestätigend bullish. Um aus dieser Lethargie befreit zu werden, bedarf es handfester neuer Signale. Ein Kaufsignal bringt heute der Bruch des neuen kurzfristigen Abwärtstrends bei 14.440-14.415. Danach verbessern sich die Chancen wieder, noch einmal auf neue Highs über den letzten bei 14.509 und 14.574 vorzustoßen. Darüber gibt es grundsätzlich zwar ein weiteres leichtes Potential bis zu den absoluten Major-Widerständen bei 14.830 und 14.966. Achten Sie an den letzten Highs aber auch auf False-Breakouts als frühe und noch hohe Shortsignale. – Antizyklische Chancen auf der Longseite gibt es weiterhin an der Major-Unterstützung bei 14.267 nach False-Breakouts. Ein bearishes Setup entsteht hingegen, wenn der GER40 unter diese inzwischen schon mehrfach bewährte Major-Unterstützung wegbricht. Die nächste Auffangzone verläuft dann erst bei 14.088 und 14.112. Das kann dann also auch schnell gehen. In dieser Zielzone gibt es dann auch wieder antizyklische Chancen auf der Gegenseite. Fällt aber auch diese Zone, wartet die nächste Major-Unterstützung später erst bei 13.839 Punkten.

EURUSD  heute Nacht mit einem übergeordneten Verkaufsignal

Short-term bias:   trendfolgend bearish

Major-Widerstand:   1,10,03 USD / 1,1012-1,1022 USD

Major-Unterstützung:   1,0933-1,0911 USD / 1,0901 USD / 1,0806 USD

EURUSD

Der EURUSD befindet sich dem letzten Test des Major-Widerstandes bei 1,1122 USD wieder stark im Sinkflug. Ein Ende ist noch nicht absehbar. Der Euro bleibt heute erst einmal klar trendfolgend short, auch erholungsunabhängig. Heute Nacht hat er auch den übergeordneten Aufwärtstrend gebrochen und damit noch einmal ein bedeutendes Verkaufsignal gesetzt. Wirklich tragfähige Major-Unterstützungen gibt es zunächst noch keine. Der Euro ist daher leicht weiter frei bis zunächst zum Abwärtstrendkanal bei heute 1,0933-1,0911 USD. Erst bei 1,0901 USD wartet später wieder eine markante und starke Major-Unterstützung. Der Weg auf ganz neue Lows unter 1,0806 USD ist also noch nicht so schnell auf. – Allererste Stabilisierung kann der Euro heute erst und nur erzielen, indem er sich über das unmittelbare Vorgängertief bei 1,0981 USD einhakt. Doch für perspektivische Kaufsignale muss er ganz andere Ausbrüche bewältigen. Hervorstechen tun dabei das übergeordnete Vorgängertief bei 1,1003 USD und das Pullback an den Aufwärtstrend bei 1,1012-1,1022 USD. Das ist nicht absehbar. Erholungen sollten daher zu neuen Chancen auf der Shortseite führen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.