Forex Trading Library
EUR
$1.07
(0%)
GBP
$1.26
(0%)
AUD
$0.72
(-0%)
JPY
$0.01
(0%)
TRY
$0.06
(0%)
INR
$0.01
(0%)
SGD
$0.73
(0%)
MYR
$0.23
(0%)
JOD
$1.43
(0%)
KWD
$3.31
(0%)
SAR
$0.27
(0%)
AED
$0.28
(0%)
QAR
$0.28
(0%)
OMR
$2.64
(0%)
EGP
$0.06
(0%)

Technische Analyse für den 17.03.2022

0 311

SPX500 greift jetztseinen mittelfristigen Abwärtstrend an!

Short-term bias: noch bullish
Major-Widerstand: 4.367,5 Punkte / 4.369-4.365 Punkte
Major-Unterstützung: 4.339,75 Punkte / 4.284-4.328 Punkte / 4.242,25 Punkte

SPX

Der SPX500 startet heute mit einem neuen Kaufsignal, nachdem am Morgen gerade der nächtliche kurzfristige Abwärtstrend gebrochen wurde. Damit greift der S&P500 jetzt frontal auch den mittelfristigen Abwärtstrend seit dem 04.01. bei heute 4.369-4.365 an. Wenn er diesen Ausbruch durchbringen kann, besitzt er alle weiteren Möglichkeiten nach oben. Der Aufwärtstrendkanal erlaubt im Tagesverlauf bereits bis zu 4.440 Punkten. – Doch Vorsicht auch! Wir sollten uns am Abwärtstrend und am gestrigen Hoch bei 4.367,5 auch auf ein Fasle-Breakout einstellen. Es wäre jedenfalls allzu typisch, und das bedeutet dann auch ein Verkaufsignal. Die nächste Unterstützungszone verläuft dann bei 4.339,75 und 4.326,75. – Ein richtiges Trendwendesignal entsteht jedoch erst mit dem Bruch des mehrtägigen Aufwärtstrends, der heute mit 4.284-4.328 schnell weiter ansteigt. Die nächste Auffanglinie verläuft in diesem Fall erst am gestrigen Fed-Low bei 4.242,25 Punkten.

GER40 heute Morgen nach Verkaufsignal weiter im Konsolidierungsmodus

Short-term bias: Konsolidierung
Major-Widerstand: 14.558 Punkte / 14.512-14.805 Punkte / 14.816 Punkte
Major-Unterstützung: 14.249/55 Punkte / 14.079/93 Punkte / 13.985-14.115 Punkte

FDAX

Der GER40 kämpft schon seit dem ganz frühen Morgen um den Aufwärtstrend bei 14.512-14.805. Er scheint den Kampf zur Stunde nun aber doch zu verlieren. Dieses Verkaufsignal ist zwar nicht dramatisch, bringt aber erst einmal anhaltenden Konsolidierungsbedarf. Die nächste stärkere Unterstützung verläuft bei 14.249/55. Dort gibt es auch wieder antizyklische Chancen. – Hochwertige Verkaufsignale entstehen heute nur, wenn der GER40 unter die mehrtägigen Vorgängerhochs bei 14.079/93 zurückfällt und zudem den Hauptaufwärtstrend bei 13.985-14.115 bricht. Dieses Szenario ist für heute aber nicht absehbar. – Sobald der GER40 heute wann auch immer am Tag wieder über das gestrige Hoch bei 14.558 ausbricht, kann er die Aufwärtsrallye wieder aufnehmen. Zunächst warten auch noch keine Widerstände. Erst bei 14.816 und 14.952 verlaufen dann allerdings zwei richtig massive historische Major-Widerstände. Diese Zone eignet sich daher auch als übergeordnetes Rallyeziel. Allerdings wird der Weg nach oben heute zumindest zunächst nicht unerheblich vom Pullback an den kurzfristigeren Aufwärtstrend blockiert, der zur Stunde gerade zu brechen scheint.

EURUSD seit gestern vor starker Widerstandszone. Daher antizyklisch short?

Short-term bias: unentschlossen
Major-Widerstand: 1,10437 USD / 1,1052-1,1061 USD / 1,1122 USD
Major-Unterstützung: 1,0956 USD / 1,9050-1,0960 USD

EURUSD

Der EURUSD kann sich heute Morgen in den oberen Regionen behaupten. Das ist insofern bemerkenswert, dass er es an der Oberseite mit zwei richtig schweren Ausbruchsthemen zu tun hat, die eigentlich auch eine antizyklische Gangart empfehlen. Dabei geht es um den Major-Widerstand bei 1,10437 USD und um den Aufwärtstrendkanal bei 1,1052-1,1061 USD. Der Euro hat zuletzt ja schon mehrfach gezeigt, wie schwer er sich damit tut. Doch nur ein Ausbruch über diese Zone verschafft dem Euro weiteres Erholungspotential. Die nächsten Majorthemen und Zielthemen verlaufen dann am Abwärtstrend bei 1,1109-1,11000 und später vor allem auch wieder am historischen Major-Widerstand bei 1,1122 USD. Spätestens dort gibt es wieder antizyklische Chancen.- Prozyklische Verkaufsignale gibt es heute erst einmal nicht mehr. Auch das spricht für eine antizyklische Strategie an der Zone. Letztlich gibt es bei 1,10075 USD nur eine kleine Unterstützung. Im Wesentlichen ist der Euro aber schon jetzt leicht auf bis zur Unterstützung bei 1,0956 und bis zum flachen Aufwärtstrend bei 1,0950-1,0960 USD.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.