Forex Trading Library

Technische Analyse für den 15.03.2022

0 224

SPX500 startet heute weiter mit trendfolgend bearishem Setup

Short-term bias: bearish
Major-Widerstand: 4.193-4.155 Punkte / 4.189 Punkte / 4.205-4.212 Punkte
Major-Unterstützung: 4.152,25 Punkte / 4.130,25 Punkte / 4.094,25 Punkte

SPX

Der SPX500 startet nach dem gestrigen unteren Ausbruch heute weiterhin mit einem trendfolgend bearishen Setup. Nach der nächtlichen Konsolidierung bringt der kurze Aufwärtstrend bei um 8:00 Uhr 4.166 noch einmal ein Verkaufsignal. Danach sind auch mindestens wieder neue Lows unter dem gestrigen bei 4.152,25 aufgerufen. Doch auch ganz neue Lows unter dem der Vorwoche bei 4.130,25 oder dem vom Februar bei 4.094,25 sind jetzt leicht möglich. Jetzt ist diese Tür auf. – False-Breakouts auf Stundenbasis an all diesen Unterstützungen bringen intraday aber auch wieder zunächst temporäre Erholungschancen. – Prozyklische Kaufsignale von Wert ergeben sich heute aber erst mit einer Rückkehr über das Vorgängertief vom Freitag bei 4.189 und dem Bruch des Abwärtstrends bei 4.193-4.155. Das Erholungsziel bleibt aber auch dann erst einmal auf das Pullback an den letzten Aufwärtstrend bei 4.205-4.212 begrenzt. Erst das ist der bullishe Big Point. Darüber sollte es auch verstärkten Eindeckungsdruck geben.

GER40 wird heute sehr zeitnah Signale erzielen

Short-term bias: Entscheidungsphase
Major-Widerstand: 14.079/14.093 Punkte / 14.055-14.270 Punkte
Major-Unterstützung: 13.804 Punkte / 13.524 Punkte / 13.336 Punkte

FDAX

Dem GER40 drohen heute Morgen bereits zeitnah Verkaufsignale. Die Signalthemen sind die historisch sehr bedeutende Unterstützung bei 13.804 und dann vor allem auch der Hauptaufwärtstrend bei ab 8:00 Uhr 13.840-14.000. Nach diesen Verkaufsignalen verläuft die nächste Zielunterstützung erst bei 13.524. Nach einem False-Breakout dort ergeben sich zunächst wieder erste Erholungschancen. Die noch stärkere Major-Unterstützung verläuft später jedoch erst bei 13.336 als der unteren Begrenzung der nun schon tagelangen Seitwärtsrange. Auch dort ergeben sich wieder gute antizyklische Chancen auf der Gegenseite. – Sollte der GER40 die Verkaufsignale heute Morgen aber doch noch abwenden können, bringt ein Bruch des kurzfristigen Abwärtstrends bei um 8:00 Uhr auch schnell ein erstes Kaufsignal. Im Anschluss sollte der GER40 dann auch zügig einen Ausbruchsversuch über die Widerstandszone bei 14.079/93 starten. Größeren Avancen stellt sich zunächst aber das Pullback an den ersten Aufwärtstrend bei 14.055-14.270 in den Weg. Ein auffälliges Fasle-Breakout an der oberen Zone bringt auch wieder neue Chancen auf der Shortseite.

EURUSD nach Seitwärtskonsolidierung vor Ausbruch nach oben

Short-term bias: bullish
Major-Widerstand: 1,09894 USD / 1,1044 USD / 1,1095 USD
Major-Unterstützung: 1,0935 USD / 1,0902 USD

EURUSD

Der EURUSD konsolidiert seit gestern Mittag in einem Seitwärtsband zwischen 1,0935 und 1,09894 USD. Das letzte Trendbruch-Kaufsignal bleibt damit aktiv, und die Konsolidierung gestaltet sich zudem trendbestätigend bullish. Ein oberer Ausbruch ist daher im Tagesverlauf sehr wahrscheinlich. Das Anschlusspotential reicht zwar möglicherweise nur bis zum gestrichelten Aufwärtstrendkanal bei 1,1024-1,1044 USD. Der nächste Major-Widerstand verläuft jedoch erst bei 1,1044 USD. Noch bullishere, aber noch nicht wirklich aufdringliche Zielalternativen sind die Major-Widerstände bei 1,1095 und 1,1122 USD. – Ein neues Verkaufsignal stellt sich vor allem dann ein, wenn es an der oberen Ausbruchslinie bei 1,09894 USD zu einem auffälligen und markanten False-Breakout und Reversal kommt. Das nächste Korrekturziel ist dann wieder die untere Begrenzung des aktuellen Seitwärtsbandes an der Unterstützung bei 1,0935 USD. Sobald der Euro heute wann auch immer unter diese Unterstützung ausbricht, zielt das auch auf mindestens neue Zwischentiefs unter den letzten bei 1,09 USD ab.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.