Technische Analyse für den 15.07.2021

0 130

SPX500 heuet Morgen mit Kaufsignal innerhalb der Seitwärtsrange

Short-term bias: Seitwärtskonsolidierung
Major-Widerstand: 4.383,25 Punkte / 4.388 Punkte
Major-Unterstützung: 4.350/4.353,25 Punkte / 4.341,75 Punkte / 4.334-4.340,5 Punkte

SPX500

Der SPX500 hat gestern eine Seitwärtsrange etabliert, und es spricht einiges dafür, dass die Konsolidierung zunächst auch heute weitergehen wird. Heute Morgen startet der SPX500 nach dem Bruch des kurzfristigen Abwärtstrends mit einem Kaufsignal und nimmt damit erst einmal wieder Kurs auf die obere Begrenzung der Range. Diese verläuft am Dienstagshoch bei 4.383,25, ergänzt vom mittelfristigen Aufwärtstrendkanal bei inzwischen 4.388. Diese Zone fordert später ein oberes False-Breakout und Reversal regelrecht heraus, mit entsprechend frühen und hohen Chancen auf der Shortseite. Nur wenn dieser richtig schwere obere Ausbruch sich durchsetzt, geht nach oben noch einmal deutlich mehr. – Doch auch die untere Begrenzung der Seitwärtsrange an den beiden Unterstützungen bei 4.353,25 und 4.350 ist stark und eröffnet nach einem False-Breakout dort auch wieder antizyklische Chancen auf der Longseite. Um ein bearishes Setup zu etablieren, bedarf es mit einem Ausbruch unter die Unterstützung bei 4.341,75 und den Aufwärtstrend bei 4.334-4.340,5 aber noch weiterer Verkaufsignale.

GER30 jetzt mit gutem Sprungbrett für den oberen Ausbruch

Short-term bias: noch seitwärts
Major-Widerstand: 15.780 Punkte / 15.890-15.973 Punkte
Major-Unterstützung: 15.695-15.693 Punkte / 15.616 Punkte

DAX

Der GER30 hat sich mit der demonstrativen Seitwärtskonsolidierung in den letzten beiden Tagen ein prima Sprungbrett gebaut, um damit den Ausbruch über das alte Allzeithoch bei 15.780 vorzubereiten. Der kurzfristige Abwärtstrend verläuft zur Stunde bei 15.750. Noch greift dieses erste Kaufsignal nicht. Aber auf diesen Trend sollte auch nach der DAX-Eröffnung geachtet werden. Mit diesem Kaufsignal läuft der wahrscheinlich entscheidende Anlauf auf die obere Ausbruchszone bei 15.780/15.802 an. Sobald dieser Ausbruch heute gelingt, gibt es bis zum Pullback an den letzten Aufwärtstrend bei heute 15.890-15.973 ein großzügiges und leichtes Anschlusspotential. – Schlechter sieht es für den GER30 aus, wenn es nach einem nachhaltigen oberen Ausbruch später zu einem Rückfall unter 15.780 kommen sollte. In diesem Fall dürfte er auch das nächste untere Majorthema frontal und druckvoll angreifen. Dieses bleibt das Pullback an die obere Formationsbegrenzung bei heute 15.695-15.693. Wann auch immer es im Tagesverlauf fällt, entsteht ein bearishes Setup. Das erste Korrekturziel ist dann die Unterstützung bei 15.616.

EURUSD versucht heute Morgen erneut das Trendbruch-Kaufsignal

Short-term bias: Erholung
Major-Widerstand: 1,1881 USD / 1,1895 USD
Major-Unterstützung: 1,1832-1,1824 USD / 1,18214 USD / 1,1772 USD

EURUSD

Anstatt schon am Dienstag seinen übergeordneten Abwärtstrend zu brechen, ist der EURUSD im Gegenzug noch einmal nach ganz unten durchgereicht worden. Seitdem befindet er sich nach einem False-Breakout aber erneut auf Erholungskurs. Und wieder geht es heute am Abwärtstrend bei 1,1832-1,1824 um einen übergeordneten Setupwechsel. Heute Morgen sieht das gut aus für den Euro. Er konnte gerade den Abwärtstrend brechen und startet heute also mit einem Kaufsignal. Widerstände gibt es zunächst gar keine. Es ist jetzt also leicht nach oben. Erst bei 1,1881 und 1,1895 USD warten dann wieder die nächsten beiden Major-Widerstände, die sich als vorläufige Erholungsziele anbieten. – Nach dem Kaufsignal sollte der Euro schon jetzt nicht mehr unter das Vorgängerhoch bei 1,1839 USD zurückfallen, um das Trendbruch-Kaufsignal nicht erneut zu gefährden. Bestätigt wird ein erneutes False-Breakout am Abwärtstrend, wenn der Euro auch unter das letzte Reaktionstief bei 1,18214 zurückfällt. Ab dann ist auch eine weitere Schleife ganz unten herum gut möglich.

START TRADING

or practice on DEMO ACCOUNT

Trading CFDs Involves high risk of loss

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.