Technische Analyse für den 05.11.2020

0 23

SPX500 bereitet mit Konsolidierung das nächste Hoch vor

Short-term bias: bullish

Major-Widerstand: 3.480 Punkte / 3.518-3.519 Punkte / 3.576,5 Punkte

Major-Unterstützung: 3.432,25 Punkte / 3.393-3.388 Punkte

Der SPX500 konsolidiert bis heute Morgen zwischen dem Vorgängerhoch bei 3.432,25 und dem aktu-ellen Hoch bei 3.480. Noch ist nicht sicher, wie lange diese Zwischenkonsolidierung noch anhalten wird. Ziel ist jedoch so oder so eine Auflösung nach oben. Nach dem Ausbruch über 3.480 ist das nächste Ziel die große obere Formationsbegrenzung seit Anfang September bei heute 3.591-3.518. Ein Durchmarsch bis zum Allzeithoch bei 3.576,25 ist jetzt aber noch nicht aufdringlich. – Sobald es heute bei 3.480 aber schon vorzeitig zu einem markanten False-Breakout und Reversal kommt, mün-det der SPX500 in eine neue Korrektursequenz. Das geeignete Ziel ist dann erneut die Unterstützung bei 3.432,25. Sollte es noch während der laufenden Konsolidierung zu einem weiteren Test von 3.432,25 ergeben sich nach einem False-Breakout und Reversal gute neue Longchancen. Eine Kor-rektur bis zum unteren Trendpullback bei 3.393-88 drängt sich nicht auf.

GER30 heute nur noch mit vergleichsweise überschaubarem Aufwärtspotential

Short-term bias: bullish

Major-Widerstand: 12.450-12.540 Punkte / 12.708 Punkte

Major-Unterstützung: 12.316/28 Punkte / 12.251/54 Punkte / 12.012-12.005 Punkte

Der GER30 ist bereits heute Morgen wieder nach oben ausgebrochen. Dabei geht es diesmal sogar um die historische Major-Zone bei 12.316/28. Aus diesem Ausbruch resultiert noch einmal ein weite-res Potential bis zum Aufwärtstrendkanal bei heute 12.450-12.540. Mehr dürfte jedoch schwierig wer-den. Der Weg bis zum nächsten Major-Widerstand bei 12.708 ist jedenfalls noch nicht auf. – Sobald es im Tagesverlauf zu einem markanten False-Breakout und Reversal am Vorgängerhoch bei 12.356 und vor allem der Zone bei 12.316/28 kommt, wechselt der GER30 in den Korrekturmodus. Das schnelle und leichte Ziel ist dabei allerdings erst einmal nur die nächste Major-Unterstützung bei relativ nahen 12.251/54. Erst mit dem Ausbruch unter diese Unterstützung geht nach unten mehr. Die nächsten großen Auffangthemen mit neuen Longchancen sind dann wieder der zuletzt zurückeroberte mittelfris-tige Kanal bei 12.012-12.005 und der Aufwärtstrend bei 11.925-12.015.

EURUSD heute Morgen immer noch im Erholungsmodus

Short-term bias: noch bullish

Major-Widerstand: 1,17398 USD / 1,1771 USD / 1,1771-74 USD / 1,1804-01 USD

Major-Unterstützung: 1,1682 USD / 1,1612 USD

Der EURUSD bewegt sich heute weiterhin in der sehr volatilen Range vom Major-Low bei 1,1612 USD und dem oberen Trendpullback bei heute 1,1771-74 USD. Das aktuell umkämpfte Thema ist der Ma-jor-Widerstand bei 1,17398 USD. Dieser Ausbruch macht den Weg noch einmal auf bis zum nächsten Major-Widerstand bei 1,17709 und damit auch wieder bis zum Trendpullback. Dort ergeben sich anti-zyklische Shortchancen, da ein Durchmarsch bis zum Abwärtstrend bei 1,1804-01 USDD heute noch nicht wahrscheinlich ist. – Themen für prozyklische Verkaufsignale gibt es heute Morgen noch keine. Die einzige, aber vage Chance besteht in antizyklischen Shorts vom Widerstand bei 1,17398 USD weg, am besten mit engem Stopp, aber dann auch mit einem guten CRV. Die nächste Unterstützung verläuft bei 1,16819 USD. Ein schneller Durchmarsch auf neue Lows drängt sich hingegen nicht auf.

START TRADING

or practice on DEMO ACCOUNT

Trading CFDs Involves high risk of loss

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.