Technische Analyse für den 15.09.2020

0 8

SPX500 heute Morgen leicht bullish im übergeordneten Seitwärtsmarkt

Short-term bias:  seitwärts

Major-Widerstand:   3.424,0 Punkte / 3.438,75 Punkte

Major-Unterstützung:   3.295,5 Punkte

 

Der SPX500 bewegt sich schon seit Tagen in einem Seitwärtsmarkt, und ein Ende dieser Marktphase zeichnet sich noch immer noch nicht zwingend ab. Die Erwartungen sollten entsprechend angepasst werden. Nachdem sich die kleinen Verkaufsignale von heute Nacht nicht durchsetzen konnte, startet der SPX500 nach dem Bruch seines kurzfristigen Abwärtstrends nun 2wider mit einem Kaufsignal in den europäischen Handelstag. Mögliche nächste Zielthemen sind nun die Widerstände bei 3.424 oder 3.438,25. Insbesondere nach einem False-Breakout bei 3.438,25 auf Stundenbasis könnten sich aber auch wieder neue Möglichkeiten auf der Shortseite ergeben. Doch auch schon ein False-Breakout am letzten Zwischenhoch bei 3.402,75 würde die Power der Aufwärtsbewegung schon wieder herausnehmen. Neue Signalthemen auf der Shortseite gibt es aktuell erst einmal nicht mehr.

GER30 mit besseren Chancen für eine Auflösung nach oben

Short-term bias:  seitwärts

Major-Widerstand:   13.315,5 Punkte / 13.461,0 Punkte

Major-Unterstützung:   13.110-13.142 Punkte / 12.852,0 Punkte

 

Auch der GER30 befindet sich seit Tagen in einem Seitwärtsmarkt. Er signalisiert dabei aber zunehmend bessere Chancen für eine Auflösung nach oben. Als Formation hat sich nun das skizzierte ansteigende Dreieck etabliert. Eine gerade entstehende neue Aufwärtsamplitude wird heute Morgen nur noch vom kleinen Widerstand bei 13.218,5 aufgehalten. Darüber gibt es kein weiteres Hindernis mehr bis zum Widerstand bei 13.315,5. Steht der GER30 erst einmal dort, wird auch dieser Ausbruch schnell aufdringlicher. Und dann ruft auch wieder das letzte Hoch bei 13.461, was auch der gestrichelte Kanal mitgehen würde. Das sieht also nicht schlecht aus. – An der Unterseite sind jedoch auch mögliche Verkaufsignale mit gutem Anschlusspotential klar definiert durch die schräge untere Formationsbegrenzung bei 13.142-13.153 und durch den mehrtägigen Aufwärtstrend bei 13.110-13.142.

EURUSD – Weiteres Erholungspotential heute erst einmal überschaubar

Short-term bias:  seitwärts

Major-Widerstand:   1,19174 USD / 1,19657 USD

Major-Unterstützung:     1,1854-1,1863 USD / 1,1789 USD / 1,1754 USD

 

Schließlich befindet sich auch der EURUSD weiterhin in einem großen Seitwärtsmarkt, dessen Ende sich vor der FED-Sitzung auch noch immer nicht ankündigt. Im H2-Chart befindet sich der Euro heute zwar weiterhin in einem Longsetup. Doch das weitere Erholungspotential ist wahrscheinlich überschaubar und wird begrenzt durch den Widerstand bei 1,19174 und den weitgehend deckungsgleichen Aufwärtstrendkanal. Nur ein überraschender Ausbruch darüber ermöglicht weiteres Potential bis zum Major-Widerstand bei 1,19657 USD. – Für eine neue Shortspekulation sollte es am besten 2 Verkaufsignale geben, und zwar am kurzfristigen Aufwärtstrend bei 1,1854-1,1863 und am jeweiligen Vorgängerhoch, wobei das aktuelle bei 1,1888 USD verläuft. Mögliche untere Zielthemen sind wieder die Unterstützungen bei 1,1789 und 1,17543 USD.

START TRADING

or practice on DEMO ACCOUNT

Trading CFDs Involves high risk of loss

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.