Technische Analyse für den 10.09.2020

0 21

SPX500 nach dem nächsten Kaufsignal mit weiteren Erholungschancen

Short-term bias:  Weiter Erholung

Major-Widerstand:   3.447,0 Punkte / 3.484,5 Punkte

Major-Unterstützung:   3.347,75 Punkte/ 3.295,5 Punkte

Um seine Erholung fortzusetzen, muss der SPX500 heute mit dem Bruch des skizzierten Abwärtstrends bei um 8:00 Uhr 3.402 mit einem weiteren Kaufsignal nachlegen. Der SPX500 blieb schon die ganz Nacht über beharrlich dran an diesem Trend. Die Chancen für die Bullen sind also gut. Nächste Ziele nach oben sind nach diesem Kaufsignal mindestens ein weiteres Erholungshoch über dem letzten bei 3.424, wobei der nächste Major-Widerstand bei 3.447 aber auch leicht erreichbar ist. Wenn später auch dieser Ausbruch gelingt, verläuft der nächste Widerstand gar erst bei 3.484,5. – Nach unten kommt es als erstes auf den Aufwärtstrend bei um 8:00 Uhr 3.396 an. Sobald er gebrochen wird, ist der Weg leicht frei bis zur nächsten Major-Unterstützung bei 3.347,75, wo sich dann auch wieder antizyklische Chancen auf der Longseite ergeben.

GER30 startet mit einem weiterhin intakten Erholungssetup in den Tag

Short-term bias:  bullish

Major-Widerstand:   13.315,5 Punkte / 13.461 Punkte

Major-Unterstützung:   13.159,5 Punkte / 13.011 Punkte

Der GER30 zeigte gestern eine sehr gute Form, und von der lebt er auch heute noch. Es steht wahrscheinlich mindestens ein weiteres Erholungshoch übe dem gestrigen bei 13.315,5 zu erwarten. Bereits der Bruch des kurzfristigen Abwärtstrends am frühen Morgen kann das einleiten. Ob später der gestrichelte Kanal Wirkung zeigen wird bleibt abzuwarten. Andernfalls erscheint sogar ein Test des übergeordneten Hochs bei 13.461 möglich. – Sobald sich heute ein neues Zwischenhoch über 13.315,5 auf Stundenbasis nicht durchsetzt, ergeben sich erstmals  auch wieder Chancen auf der Shortseite. Vorher entsteht ein Shortsignal nur, wenn der GER30 unvermittelt unter das Vorgängerhoch vom Dienstag bei 13.159,5 Punkten ausbricht. Nächste Unterstützung dann bei 13.011 Punkten.

EURUSD  nach Kaufsignal mit neuen Erholungschancen

Short-term bias:  Erholung

Major-Widerstand:   1,18656 USD / 1,19657 USD

Major-Unterstützung:     1,1789 USD / 1,17543 USD / 1,1711 USD

Das Währungspaar EURUSD tat sich im Wochenverlauf weiter schwer, eine richtige Erholung zu etablieren. Doch heute am EZB-Tag stehen die Chancen besser. Nachdem die Major-Unterstützung bei 1,17543 USD gehalten hat und die Vorgängertiefs bei 1,1789 USD zurückerobert werden konnten, legt der Euro mit dem Bruch des Abwärtstrends ein weiteres Kaufsignal nach. Daraus ergibt sich ein weiterer leichter Erholungsspielraum bis erneut zum Major-Widerstand bei 1,18656 USD. Mehr muss es nicht werden. Kann sich dieser Ausbruch aber durchsetzen, verläuft der nächste Widerstand erst wieder bei 1,19657 USD. – Nach unten gerät der Euro heute signaltechnisch wieder in Schwierigkeiten, sobald sich ein zweites Erholungshoch über 1,1834 nicht mehr durchsetzt, oder wenn er wieder unter jene vorletzten Lows bei 1,1789 USD ausbricht.

START TRADING

or practice on DEMO ACCOUNT

Trading CFDs Involves high risk of loss

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.