Technische Analyse für den 08.09.2020

0 12

SPX500 nach neuen Kaufsignalen mit weiteren Erholungschancen

Short-term bias:  bullish

Major-Widerstand:   3.484,5 Punkte

Major-Unterstützung:   3.424,25 Punkte / 3.391 Punkte

Nach dem Kurssturz in der Vorwoche konnte der SPX500 bereits am gestrigen US-Feiertag wieder neue Kaufsignale setzen. Auch heute Morgen kommt es mit dem Bruch des kurzfristigen Abwärtstrend zu einem weiteren kleinen Kaufsignal. Grundsätzlich ist der Weg bis zum nächsten Major-Widerstand bei 3.484,5 heute auch ganz leicht auf. Da ist die Chance auf der Longseite! – Sobald sich der SPX500 heute aber wieder unter das nächtliche Hoch bei 3.443,5 zurückzieht, verpufft das aktuelle Kaufsignal jedoch erst einmal und weicht einer Konsolidierungstendenz. Ein neues Kaufsignal ergibt sich dann erst mit einem erneuten Ausbruch über 3.443,5. – Nach unten entsteht ein erstes gefährliches Verkaufsignal heute aber erst mit einem Ausbruch unter das markante vorletzte Low bei 3.424,5. Ab dann ist auch einer neuen Auseinandersetzung mit der noch wichtigeren historischen Unterstützung bei 3.391 entgegenzusehen.

GER30 heute zunächst weiter im Erholungsmodus

Short-term bias:  bullish

Major-Widerstand:   13127 Punkte / 13.245,5 Punkte

Major-Unterstützung:   13127 Punkte / 13.72-13.185 Punkte / 13.011 Punkte

Nach einem bereits starken Erholungstag am Montag kann der GER30 heute Morgen mit dem nächsten Ausbruch über den Major-Widerstand bei 13.127 nachlegen. Damit eröffnet sich ein weiteres widerstandsfreies Erholungspotential bis zum nächsten Major-Widerstand bei 13.245,5. Dieser stellt dann wieder eine starke Hürde dar, auch wenn der Aufwärtstrendkanal darüber noch viel mehr erlaubt. – Erstmals ins Stocken gerät die Erholung schon, sobald es an der Major-Horizontalen bei 13.127 zu einem markanten False-Breakout auf Stundenbasis kommt. Ab dann wechselt der GER30 in den Konsolidierungsmodus. Ein weiteres Konsolidierungssignal liefert ein Bruch des Aufwärtstrends bei 13.072-13.185 Punkten. Eine Konsolidierung eröffnet zunächst aber nur bedingte Chancen nach unten. Erst ein Ausbruch unetr das markante erste Erholungshoch bei 13.011 versetzt den GER30 in den bearishen Angriffsmodus. Die nächste Unterstützung verläuft dann bei 12.907,5 Punkten.

EURUSD heute mit neuen Erholungschancen

Short-term bias:  Erholung

Major-Widerstand:   1,18656 USD / 1,19657 USD

Major-Unterstützung:    1,1800-1,1806 USD / 1,17543 USD / 1,1711 USD

Das obere Reversal der Vorwoche und die scharfe Downrallye beim Währungspaar EURUSD zeigen immer noch Wirkung. Die Erholungsbereitschaft hält sich wie erwartet in Grenzen. Nachdem im H2-Chart nun aber der flache Aufwärtstrend heute Nacht ein drittes Mal erfolgreich getestet wurde, sollte das heute jedoch für eine weitere Erholungswelle reichen. Neben der antizyklischen Chance am flachen Aufwärtstrend bei 1,1800-1,1806 USD ergibt sich mit dem Bruch des kurzfristigen Abwärtstrends bei 1,1833-1,1808 USD ein prozyklisches Kaufsignal. Ziel einer neuen Erholungswelle ist dann ein neues Erholungshoch über dem letzten bei 1,18656 USD. Viel mehr dürfte jedoch erneut schwierig werden. Und nach einem False-Breakout bei 1,18656 ergeben sich daher auch schon wieder neue Chancen nach unten. – Sobald der Euro heute aber gleich den flachen Aufwärtstrend bricht, verlaufen die nächsten Major-Unterstützungen erst bei 1,17543 und 1,1711 USD.

START TRADING

or practice on DEMO ACCOUNT

Trading CFDs Involves high risk of loss

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.