Technische Analyse für den 13.08.2020

0 13

SPX500 auch heute wieder auf Kurs neue Highs

Short-term bias:  bullish

Major-Widerstand:   3.279,0 Punkte

Major-Unterstützung:  3.365,75 Punkte / 3.350-3.360 Punkte / 3.322,25 Punkte

Nach dem kleinen False-Breakout am letzten Hoch schaltete der SPX500 heute Nacht in den Konsolidierungsmodus. Bearish durchsetzen dürfte sich das aber nicht. Zur Stunde liefert der SPX mit dem Bruch des kurzen Abwärtstrends auch schon wieder ein erstes Kaufsignal. Ziel für heute sind daher abermalige neue Hochs über den letzten bei 3.279 und 3.282,5. Widerstände oder Potentialprobleme gibt es darüber hinaus im Rahmen des großen Trendkanals nicht! – Sobald es an den alten High aber zu neuen und deutlichen oberen False-Breakouts kommt, ergeben sich daraus neue Korrekturchancen. – Sollte der SPX500 vor neuen Highs doch noch unter das nahe erste Tief von heute Nacht bei 3.365,75 weggehen, weitet sich die aktuelle Konsolidierung zunächst aus. Die nächsten Auffangthemen sind dann das Pullback an den Abwärtstrend bei 3.356-3.349 und der Aufwärtstrend bei 3.350-3.360. Ein noch weiterer Durchmarsch bis zur Major-Unterstützung bei 3.322,25 kündigt sich nicht an.

GER30 auch heute zunächst weiter mit den bessren Chancen auf der Longseite

Short-term bias:     bullish

Major-Widerstand:     13.098 Punkte

Major-Unterstützung:   13.016 Punkte / 12.763/12.795 Punkte

Der GER30 musste sich heute Nacht mit dem Bruch des Aufwärtstrends ein Verkaufsignal gefallen lassen. Durchsetzen kann sich das aber immer offensichtlicher nicht. Der GER30 kann das neue Hoch über dem vom Dienstag bei 13.043,5 behaupten, und die Konsolidierung gestaltet sich bereits trendbestätigend seitwärts. Deshalb ist eine Auflösung nach oben schon jetzt wahrscheinlich. Als maximales Potential erlaubt der Aufwärtstrendkanal sogar bis zu 13.276 Punkten, das aber nur als absoluter best case. – Ein neues Korrektursignal ergibt sich heute, sobald sich ein gutes neues Hoch über dem letzten bei 13.098 nicht durchsetzt. Weiteres Korrekturpotential entsteht auch, wenn der GER30 noch vor einem neuen High unter das letzte Reaktionstief bei 13.016 ausbricht. Immerhin verlaufen die nächsten Major-Unterstützungen dann erst weit entfernt an der Zone bei 12.763/12.795. Ein False-Breakout bei 13.016 bringt jedoch auch wieder ein Longsignal.

EURUSD  bleibt auf einem guten Weg nach ganz oben

Short-term bias:   bullish

Major-Widerstand:   1,1909 / 1,0916 USD

Major-Unterstützung:   1,17817 / 1,16988 USD

Der EURUSD macht heute Morgen weiter Druck nach oben und konnte zu Stunde über den Widerstand bei 1,18163 ausbrechen. Weitere auch nur halbwegs bedeutende Widerstände gibt es nicht. Grundsätzlich ist der Weg bereits frei bis in den Bereich der alten Hochs bei 1,1909/1,1916 USD! Über den Tag hinaus bleibt das auch weiterhin das Ziel. – Ins Stocken gerät die Aufwärtsrally erst und nur, sobald der Euro heute wieder unter die aktuelle Ausbruchshorizontale bei 1,18163 zurückfällt. Erste Referenz für eine Zwischenkorrektur ist dann wieder das letzte Reaktionstief bei 1,17817 USD. Viel mehr wahrscheinlich nicht.

START TRADING

or practice on DEMO ACCOUNT

Trading CFDs Involves high risk of loss

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.