Technische Analyse für den 23.06.2020

0 14

Beim SPX500 geht die Seitwärtskonsolidierung zunächst auch heute weiter

Short-term bias:  Konsolidierung

Major-Widerstand:      3.138,5-3.136,5 Punkte / 3.134,5-3.151 Punkte / 3.156,25 Punkte

Major-Unterstützung:  3.063 Punkte / 3.046-3.044 Punkte

Die Seitwärtskonsolidierung beim SPX500 geht heute in den 6.Tag. Die Konsolidierung ist absolut trendbestätigend, eine Auflösung nach oben daher das zwingende Ziel. Heute droht jedoch ein weiterer uninspirierter Konsolidierungstag. Denn der Ausbruch über den flachen Abwärtstrend bei 3.138,5-3.136,5 wird erschwert durch den neuen und unvorteilhaft flachen Aufwärtstrendkanal bei 3.134,5-3.151. Der Wege auf neue Highs über 3.156,25 ist also leider noch nicht auf, solange der SPX5050 heute nicht beide Ausbrüche schafft. Doch das ist schwer. – Sobald sich heute daher ein neues Zwischenhoch über dem von heute Nacht bei 3.125,25 nicht durchsetzt, ergibt sich daraus ein Signal für eine weitere Ehrenrunde zur Vorbereitung des oberen Ausbruchs. Weitere Verkaufsignale gibt es nach der nächtlichen Kerbe derweil genauso wenig wie überschaubar nahe Unterstützungs- und Zielthemen. Die nächste Major-Unterstützung verläuft erst bei 3.063.

GER30 mit Kaufsignalen in Sichtweite aber nur begrenztem Potential

Short-term bias:   Konsolidierung

Major-Widerstand:    12.353-12.329 Punkte / 12.417,5 Punkte / 12.440-12.487 Punkte

Major-Unterstützung:  12.135,5 Punkte

Ganz ähnlich sieht es auch beim GER30 aus. Er arbeitet zwar schon seit heute Nacht an den beiden oberen Ausbrüchen, schafft diese Kaufsignale bis zur Stunde aber noch nicht. Dabei geht es um den flachen Abwärtstrend bei 12.353-12.329 und um das gestrige Tageshoch bei 12.373. Sobald diese Kaufsignale im Tagesverlauf gelingen, erlaubt der Aufwärtstrendkanal dem GER30 bei 12.417,5 zwar auch schon einen Ausbruch aus dem Rechteck. Dennoch bleibt das Anschlusspotential im Rahmen des Kanals bei 12.440-12.487 aber auch hier überschaubar. – Wegen der scharfen nächtlichen Kerbe gibt es an der Unterseite leider auch beim GER30 keine vernünftigen Signal- oder Unterstützungsthemen. Die nächste Major-Unterstützung verläuft an der unteren Rechteckbegrenzung bei 12.135,5. Ein nochmaliges Wiedersehen drängt sich aber nicht auf. – Es droht ein weiterer und signalarmer Konsolidierungstag.

EURUSD arbeitet an einem neuen Major-Kaufsignal

Short-term bias:  bullish

Major-Widerstand:   1,1309-1,1346 USD / 1,13534 USD

Major-Unterstützung:   1,12545 USD / 1,12332 USD

Die Korrektur beim Währungspaar EURUSD läuft aus. Nach dem Trendbruch-Kaufsignal sollten über den Tag hinaus sogar auch wieder neue Highs über 1,1426 USD drin sein. Das ist die Stoßrichtung! Heute bleibt das Kaufsignal aber noch eine Timing-Angelegenheit. Solange das Kaufsignal stehenbleibt, ist es ab sofort weiter ausbaufähig. Bei 1,1294 wartet nur leichter Widerstand. Im Rahmen des Aufwärtstrendkanals bei 1,1309-1,1346 USD ist damit sogar fast schon der nächste Major-Widerstand bei 1,13534 erreichbar. – Fällt der Euro hingegen noch einmal unter die Unterstützung bei 1,12545 und unter den Abwärtstrend bei 1,1256-1,1244 zurück, bleibt der Trendbruch heute noch umkämpft. Doch schon sobald sich ein zweites Korrekturtief unter 1,12332 nicht durchsetzt, ergeben sich wieder neue Chancen auf der Longseite, um den Abwärtstrend danach erneut anzugreifen.

START TRADING

or practice on DEMO ACCOUNT

Trading CFDs Involves high risk of loss

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.