Technische Analyse für den 19.05.2020

0 15

SPX500 heute wahrscheinlich mit Konsolidierung auf hohem Niveau

Short-term bias:  bullish

Major-Widerstand:    2.965 Punkte

Major-Unterstützung:  2.931-2.930 Punkte

Nach der Dynamikrallye vom Montag und dem Ausbruch aus der Konsolidierungsformation ist der SPX500 heute zur Komplettierung der Rallye mindestens noch ein neues High über 2.965 schuldig. Das ist zwingend! Das anschließende Kürpotential reicht jedoch nur noch maximale bis zum Aufwärtstrendkanal bei 2.987-3.015. Über den Tag dürfte die gestrige Dynamik allerdings nicht mehr haltbar sein. Und ein False-Breakout am Hoch bei 2.965 gilt daher auch als erstes Konsolidierungssignal. Eine Konsolidierung sollte sich jedoch auf hohem Niveau abspielen und noch nicht zu echter Gegendynamik nach unten führen. Das prädestinierte Ziel dafür ist bereits das Pullback an den großen flachen Abwärtstrend bei 2.931-2.930. Dort ergeben sich schon wieder neue antizyklische Chancen auf der Longseite. Nur bei einem unwahrscheinlichen Ausbruch darunter und bei einem gleichzeitigen Bruch des Aufwärtstrends bei 2.897-2.927 kann heute echter Abwärtsdruck aufkommen.

Neues Hoch beim GER30 nach Konsolidierungsende bereits heute möglich

Short-term bias:  bullish

Major-Widerstand:   11.337 Punkte

Major-Unterstützung:  11.145 Punkte / 11.030 Punkte

Der GER30 legt heute Morgen noch einmal mit einem neuen Hoch nach. Dennoch sollten die Dynamikerwartungen heute nicht mehr überstrapaziert werden. Das Dagegenhalten auf der Shortseite ist heute aber auch noch nicht das Hauptthema. Für das maximale Aufwärtspotential steht heute der Aufwärtstrendkanal bei 11.235-11.385 Punkte. Eine neues Hoch über 11.337 Punkten erscheint bereits heute möglich, aber noch nicht zwingend. – Ein erstes Konsolidierungssignal entsteht beim GER30 mit einem Rückfall unter das gestrige Tageshoch bei 11.145 Punkten. Das maximale Konsolidierungspotential sollte jedoch wie schon gestern auf die Major-Unterstützung am Hoch-B bei 11.030,5 Punkten begrenzt bleiben. Dort ergeben sich wie schon gestern auch schon wieder neue antizyklische Chancen auf der Longseite.

EURUSD  mit weiteren Erholungschancen

Short-term bias:  bullish

Major-Widerstand:  1,1018 USD

Major-Unterstützung:   1,0905 USD / 1,08967 USD

Beim Währungspaar EURUSD haben die Bullen den tagelangen Kampf um die historische Major-Unterstützung bei 1,0778 USD fürs erste gewonnen. Jetzt läuft die Eindeckungsrallye, und diese besitzt heute immer noch weiteres Potential. Der nächste Widerstand verläuft schließlich erst bei 1,10182 USD. – Ins Stocken gerät die Erholungsrallye nur, sobald der Euro den steilen kurzfristigen Aufwärtstrend bricht und zudem unter das kleine Vorgängerhoch bei 1,09051 USD zurückfällt. Doch auch dann reicht das Rückschlagspotential erst einmal nur bis zum letzten Konsolidierungstief bei 1,09024 und bis zur Major-Unterstützung bei 1,08967 USD. Dort ergeben sich wieder neue antizyklische Chancen auf der Longseite. Und nur bei einem Ausbruch unter diese Zone erfolgt ein kurzfristigen Setupwechsel auf bearish.

START TRADING

or practice on DEMO ACCOUNT

Trading CFDs Involves high risk of loss

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.