Technische Analyse für den 23.04.2020

0 19

SPX500 nach neuem Kaufsignal mit begrenztem Erholungspotential

Short-term bias:  seitwärts

Major-Widerstand:   2.807,75 Punkte / 2.817-2.834 Punkte

Major-Unterstützung:  2.772,25Punkte

Der SPX500 hat heute Morgen seinen steileren Abwärtstrend gebrochen und startet nach diesem Kaufsignal mit einem Longsignal in den Handelstag. Ziel einer typischen zweiten Erholungswelle ist mindestens ein gutes neues Erholungshoch über dem ersten bei 2.807,75. Darüber hinaus erscheint das Potential aber sehr begrenzt. Die Pullbacks an die beiden Aufwärtstrends bei 2.817-2.834 und 2.824-2.832 sind ausgesprochen schwere Widerstandsthemen. Da kann man auch schon antizyklisch dagegenhalten. – Ein prozyklisches Verkaufsignal ergibt sich im Tagesverlauf, sobald der SPX500 nach einem zweiten Erholungshoch wieder unter die Horizontalen bei 2.807,75 zurückfällt. Erstes Ziel nach unten ist dann wieder die Unterstützung bei 2.772,25. Mehr nach unten dürfte auch kaum drin sein, da später auch das Pullback an den Abwärtstrend bei 2.787-2.773 ein starkes Unterstützungsthema darstellt.

GER30 heute zunächst mit leichtem weiterem Erholungspotential

Short-term bias: bullish

Major-Widerstand:   10.730-10.722 Punkte

Major-Unterstützung:  10.381 Punkte / 10.309,5 Punkte

Auch beim GER30 ist schon seit gestern Abend ein neues Kaufsignal aktiv. Mit dem aktuellen Ausbruch über den Widerstand bei 10.468 bestätigt er das Kaufsignal zur Stunde. Gravierende Widerstände gibt es beim GER30 auf dem Weg nach oben erst einmal nicht bis zur großen oberen Formationsbegrenzung bei 10.730-10.722. Anders als beim US-Future ist es hier also relativ einfach, aus dem Kaufsignal richtig etwas zu machen. – Auf der anderen Seite geht die bullishe Luft aber auch wieder raus, sobald der GER30 im weiteren Verlauf wieder unter das Vorgängerhoch bei 10.468 zurückfällt. Ein hochwertiges Verkaufsignal ist das aber nicht. So eines gibt es heute erst einmal auch nicht. Im Korrekturfall stellen daher bereits die Unterstützungen bei 10.381 und 10.309,5 mögliche Zielthemen dar.

BTCUSD jetzt vor einem richtungsweisenden Ausbruch

 Short-term bias:  bullish

Major-Widerstand:  7.283,5 USD / 9.241 USD

Major-Unterstützung:   6.623 USD

Im Währungsbereich bespreche geht es heute ausnahmsweise einmal um den Tageschart des Kryptopaares BTCUSD, denn nur in diesem Zeitfenster wird deutlich, auf welche große bullishe Chance der Bitcoin jetzt über den Tag hinaus zusteuert.  Nach dem Bruch des Abwärtstrends und dem kürzlichen Pullbacktest steht das erste Kaufsignal bereits. Jetzt geht es bei 7.283 USD nur noch um den Ausbruch aus der wochenlangen Seitwärtskonsolidierung, die sich weiterhin demonstrativ trendbestätigend bullish präsentiert. Nach diesem Ausbruch spricht einiges für richtigen Schub. Dazu passt, dass der nächste Widerstand dann erst bei 9.241 USD verläuft. Da bahnen sich also mehrere Tage für ein Longtrading an. Lediglich unter die untere Begrenzung des Seitwärtsbandes bei 6.623 USD darf der Bitcoin derweil natürlich nicht ausbrechen.

START TRADING

or practice on DEMO ACCOUNT

Trading CFDs Involves high risk of loss

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.