Technische Analyse für den 16.04.2020

0 29

SPX500 heute mit guten aber begrenzten Erholungschancen

Short-term bias: seitwärts

Major-Widerstand:   2.804-2.824 Punkte / 2.819,5 Punkte

Major-Unterstützung:  2.751,25 Punkte / 2.711 Punkte

Nach seinen Verkaufsignalen am Mittwoch versucht sich der SPX500 bis heute Morgen schon wieder aus dem Korrekturmodus zu befreien. Der kurzfristige Abwärtstrend verläuft zur Stunde bei 2.761 Punkten. Sein Bruch bringt ein neues Kaufsignal. Damit verbinden sich gute Erholungschancen, die aber zunächst begrenzt bleiben. Am oberen Trendpullback bei 2.804-2.824 Punkten und am vorletzten Hoch bei 2.819,5 Punkten warten sehr schwere Major-Widerstände. Doch bis dorthin ist es relativ leicht, und das ist ja intraday auch schon einiges. Dort ergeben sich dann aber auch antizyklische Chancen auf der Shortseite. – Ein prozyklisches Verkaufsignal entsteht heute mit einem nachhaltigen Ausbruch, also ohne False-Breakout,  unter die heute Nacht noch bewährte Unterstützung bei 2.751,25. Nächstes Ziel ist dann die Major-Unterstützung bei 2.711 Punkten.

spx500


GER30 jetzt auf Kurs S-K-S-Topbildung

Short-term bias: seitwärts

Major-Widerstand:   10.590 Punkte

Major-Unterstützung:  10.215-10.295 Punkte / 10.117/10.141 Punkte

Nach seiner kräftigen Downrallye hat der GER30 heute Nacht erstmals und erfolgreich seinen mehrwöchigen Aufwärtstrend getestet. Mit dem Bruch des kurzfristigen Abwärtstrends und der Rückkehr über das kleine Vorgängertief bei 10.229,5 Punkten sind heute Morgen auch schon erste Kaufsignale aktiv. Der GER30 besitzt mangels Widerständen ein ordentliches und einfaches Erholungspotential. Der nächste ganz schwere Major-Widerstand verläuft erst am vorletzten Hoch bei 10.572 Punkten. Dort ergeben sich ganz im Sinne einer S-K-S-Topbildung antizyklische Shortchancen. – Ein prozyklisches Verkaufsignal entsteht, wenn im Tagesverlauf doch noch recht zügig der Aufwärtstrend bei 10.215-10.295 gebrochen wird. Allerdings bleibt das Potential zunächst überschaubar, da schon bei 10.117/10.141 Punkten die nächste Major-Unterstützung wartet. Erst darunter gibt es neues Absturzpotential.

ger30


EURGBP arbeitet auf neues Trendbruch-Signal hin

 Short-term bias:  noch unentschieden

Major-Widerstand:  0,8724-0,8711 GBP / 0,8746 GBP

Major-Unterstützung:   0,8683 GBP

Das Währungspaar EURGBP arbeitet heute Morgen zwingend auf ein neues Trendbruch-Signal hin. Der Bruch des mehrtägigen Abwärtstrends und damit ein Trendwechsel erscheinen zwar schon greifbar nahe. Dennoch sollte dieses Signal bei 0,8724-0,8711 GBP unbedingt abgewartet werden. Gelingt dieses Kaufsignal auf voller Stundenbasis, sollte dies mindestens zu einem guten neuen Erholungshoch über 0,8746 GBP führen. Der nächste Major-Widerstand wartet gar erst bei 0,8792 GBP. – Alternativ entsteht jedoch ein neues Verkaufsignal, sobald sich der Euro vorher unter den kurzfristigen Aufwärtstrend bei zur Stunde 0,8712 GBP absetzt. Ziel ist danach mindestens ein neues Korrekturtief unter dem letzten bei 0,8699 GBP, wenn nicht sogar ein ganz neues Low unterhalb der Major-Unterstützung bei 0,8683 GBP.

eurgbp

START TRADING

or practice on DEMO ACCOUNT

Trading CFDs Involves high risk of loss

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.