Technische Analyse Für Den 19.03.20

0 28

S&P500 Intraday Analyse

Short-term bias:  bearish

Major-Widerstand:   2.459,25 Punkte / 2.490-2.455 Punkte

Major-Unterstützung:  2.262-Punkte / 2.228-2.194 Punkte

Der SPX500 befindet sich auch weiterhin in einem trendfolgend bearishen Setup. Eine Wende zeichnet sich noch immer nicht ab. Auch heute sind wieder neue Lows unter dem gestrigen bei 2.262 leicht möglich. Der Abwärtstrendkanal erlaubt dabei jetzt schon ein Potential bis 2.228-2.194. Lediglich geeignete Signalthemen nach unten fehlen heute weitgehend. Sobald sich ein neues Low unter 2.226 Punkten nicht durchsetzt, ergeben sich nach einem False-Breakout auch wieder neue Erholungschancen. – Am Widerstand am Erholungshoch von heute Nacht bei 2.459,25 und am Abwärtstrend bei 2.490-2.455 ergeben sich antizyklische Chancen auf der Shortseite. Erst ein Ausbruch über diese beiden Chartthemen könnte das bearishe Eis einmal brechen und prozyklische Kaufsignale liefern. Absehbar ist das aber auch für heute nicht.

DAX Intraday Analyse

Short-term bias:  vor Kaufsignal?

Major-Widerstand:   8.600-8.380 Punkte / 9165 Punkte

Major-Unterstützung:  8.226 Punkte

Der GER30 zeigt in dieser Woche relative Stärke gegen Amerika und ist daher auch schon näher dran an einem Kaufsignal. Dazu muss allerdings erst einmal der Abwärtstrend bei 8.600-8.380 gebrochen werden. Bis dahin stellt der Abwärtstrend die obere Begrenzung der Trading-Range dar. Nach diesem Kaufsignal, wartet am Hoch von heute Nacht bei 8.699 der nächste Widerstand. Erst darüber ergibt sich dann mehr Potential bis zum markanten Widerstand am Wochenhoch bei 9.165 Punkten. – An der Unterseite wird die Trading-Range vom vorletzten Tief vom Montag bei 8.226 Punkten eingerahmt. Dort ergeben sich antizyklische Chancen auf der Longseite. Kommt es aber zum Ausbruch nach unten, sind damit auch gute neue Lows unter dem von heute Nacht bei 8.140 Punkten aufgerufen. Ein Ziel nach unten muss offen bleiben. Im Rahmen des Abwärtstrendkanals besitzt der FDAX weiterhin alle Möglichkeiten.

EURUSD Intraday Analyse

Short-term bias:  seitwärts

Major-Widerstand:  1,0878 USD / 1,0982 USD

Major-Unterstützung:   1,0802 USD / 1,0812-1,0786 USD

Das Währungspaar EURUSD tendierte bis zuletzt weiter abwärts. Der Abwärtstrendkanal bei 1,0812-1,0786 USD bringt allerdings starke Unterstützung. Ein False-Breakout am Kanal und am gestrigen Tief bei 1,0802 USD bringt daher auch neue Erholungssignale und ein Entrysignal auf tiefem Niveau. – Prozyklisch verbessert sich das Bild für den Euro, sobald er über das Vorgängertief bei 1,0878 und später auch über den Abwärtstrend bei 1,0935-1,0878 USD ausbrechen kann. Das Potential reicht dann erst einmal wieder bis zum Widerstand am letzten Erholungshoch bei 1,0982 USD.

 

 

 

START TRADING

or practice on DEMO ACCOUNT

Trading CFDs Involves high risk of loss

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.