Forex Trading Library
EUR
$1.04
(+0.12%)
GBP
$1.20
(+1.25%)
AUD
$0.68
(+1.65%)
JPY
$0.01
(-0.41%)
TRY
$0.06
(+0.42%)
INR
$0.01
(-0.17%)
SGD
$0.72
(+0.26%)
MYR
$0.23
(-0.01%)
JOD
$1.41
(-0%)
KWD
$3.26
(+0.04%)
SAR
$0.27
(+0.02%)
AED
$0.27
(0%)
QAR
$0.27
(-0.05%)
OMR
$2.60
(-0.03%)
EGP
$0.05
(+0.01%)

Technische Analyse für den 23.06.22

0 35

Beim SPX500 heute Tradingchancen erst einmal nur innerhalb der Konsolidierungsrange

Short-term bias:  Konsolidierung

Major-Widerstand:   3.783,75 Punkte / 3.816-3.829 Punkte  / 3.843 Punkte

Major-Unterstützung:   3.737,75 Punkte / 3.713-3.725 Punkte / 3.693,25 Punkte

Beim SPX500 konnte sich gestern Abend das neue Erholungshoch nicht durchsetzen. Das nimmt der Erholung den Schwung und wirft den SPX500 heute erst einmal in eine neutrale Zone zurück. Ein neues Kaufsignal entsteht dabei erst mit einem Ausbruch über das vorletzte Hoch bei 3.783,75. Wobei das Potential aber auch dann auf den Aufwärtstrendkanal bei 3.816-3.829 begrenzt scheint und damit erst einmal überschaubar bleibt. – Am vorletzten High bei 3.783,75 ergeben sich aber auch antizyklische Chancen auf der Shortseite, auch nach einem False-Breakout am letzten Zwischenhoch bei 3.773,75. Frühe Chancen auf der Longseite ergeben sich dagegen, sobald sich ein zweites Konsolidierungstief unter dem nächtlichen ersten bei 3.737,75 nicht durchsetzt. – Ein übergeordnetes Verkaufsignal entsteht jetzt mit dem Bruch des Aufwärtstrends bei 3.713-3.725. Die nächste Auffanglinie verläuft danach am gestrigen Korrekturtief bei 3.693,25. Von dort aus gibt es wieder gute Erholungschancen. Darunter geht der Weg auf neue Lows unter 3.639/42 allerdings auf.

GER40 drängt vorbörslich auf Kaufsignal hin. Potential aber begrenzt.

Short-term bias:  vor Kaufsignal

Major-Widerstand:   13.128-13.074 Punkte / 13.184/95 Punkte / 13.260-13.033 Punkte

Major-Unterstützung:   13.006-12.952 Punkte / 12.917/44 Punkte

Beim GER40 macht die Konsolidierungsflagge seit gestern Abend einen auffallend stabilen Eindruck. Damit drängt der GER40 auch schon auf den Bruch des Abwärtstrends bei 13.128-13.074 und damit auf ein Kaufsignal hin. Wir sehen vorbörslich also eine gute Ausgangslage. Nach dem Kaufsignal bedeutet ein zweites Erholungshoch über dem gestrigen bei 13.184 die Minimumerwartung. Für das wahrscheinlich maximale Potential steht dann allerdings auch schon der jetzt noch gestrichelt angedachte Aufwärtstrendkanal bei 13.260-13.333. Dort gibt es auch wieder erste antizyklische Chancen auf der Gegenseite. – Zu einem ersten Verkaufsignal kommt es schon, sobald es an der Widerstandszone bei 13.184/95 zu einem auffälligen False-Breakout kommt. Ein noch schwerwiegenderes Verkaufsignal entsteht, sobald der GER40 später wieder unter den Abwärtstrend zurückfällt. – Kommt es aber gar nicht zum oberen Ausbruch, ist heute erst einmal Geduld gefragt. Der Abwärtstrendkanal bei 13.006-12.952 stellt signaltechnisch den Notausgang nach unten dar.

EURUSD weist Kaufsignal noch zurück und bleibt im Konsolidierungsmodus

Short-term bias:   Konsolidierung

Major-Widerstand:  1,0569-1,0539 USD / 1,0583 USD / 1,0627 USD

Major-Unterstützung:  1,0561 USD / 1,0536-1,0507 USD / 1,0445 USD

Beim EURUSD wollte es in den Morgenstunden noch nicht klappen mit dem Bruch des kurzfristigen Abwärtstrends bei 1,0568-1,0539 USD und mit einem ersten Kaufsignal. Für die Longseite bleibt dies aber abzuwarten. Am vorletzten Hoch bei 1,0583 USD gibt es später auch noch ein weiteres oberes Ziel- und Ausbruchsthema. Erst darüber ist der Weg auf für neue Highs über dem der Vorwoche bei 1,0601 USD wieder auf, um dann auch den historischen Major-Widerstand bei 1,0627 USD anzugreifen. – Sobald sich der Euro heute Morgen aber wieder unter das vorletzte Konsolidierungstief von heute Nacht bei 1,0561 USD absetzt, geht die momentane Korrekturflagge in die Verlängerung. Bis zur unteren Begrenzung des Kanals bei 1,0536-1,0507 USD gibt es dann auch keinerlei weitere Unterstützungen. Spätestens dieser Kanal sollte später dann zwar auch halten. Tut er es aber nicht, verläuft die nächste Major-Unterstützung erst am Low vom letzten Freitag bei 1,0445 USD.

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.