Technische Analyse für den 27.07.2021

0 74

Rallye beim SPX500 jetzt nur noch mit überschaubarem Restpotential

Short-term bias: Topbildung
Major-Widerstand: 4.426-4.433 Punkte / 4.432 Punkte
Major-Unterstützung: 4.395-4.407 Punkte / 4.384,5 Punkte / 4.375,5 PunkteSPX

Die Rallye beim SPX500 beginnt sich nun langsam, in eine Topbildung zu verstricken. Dafür steht jetzt auch das streng limitierte Aufwärtspotential, das vom Pullback an den Aufwärtstrend bei 4.426-4.333 und vom bei 4.333 gekennzeichneten mittelfristigen Aufwärtstrendkanal begrenzt wird. Das sind jetzt zwei absolute Majorthemen an der Oberseite, auch mit antizyklischen Chancen auf der Shortseite dort. – Nach dem Bruch des kurzfristigen Aufwärtstrends kämpft der SPX500 heute Morgen am Vorgängerhoch bei 4.408,25 um ein zweites Verkaufsignal. Die Perspektive daraus reicht aber erst einmal nur bis zum mehrtägigen, verflachten Aufwärtstrend bei 4.395-4.407. Das ist das erste strake Majorthema an der Unterseite. Von dort aus erscheint daher auch noch einmal eine weitere Aufwärtsamplitude gut möglich. – Erst nach dem Bruch dieses Aufwärtstrends geht es einen Stock tiefer. Die nächsten Zielunterstützungen verlaufen dann allerdings auch schon am Vorgängerhoch vom 14.07. bei 4.384,5 und am gestrigen Reaktionstief bei 4.375,5. Mehr kündigt sich nach unten noch nicht an.

GER30 arbeitet mit seiner Konsolidierung auf neue Kaufkurse hin

Short-term bias: Konsolidierung
Major-Widerstand: 15.531 Punkte / 15.679/87 Punkte / 15.802 Punkte
Major-Unterstützung: 15.531 Punkte / 15.457 Punkte

DAX

Der GER30 startet nach dem gestrigen Trendbruch-Verkaufsignal auch heute Morgen erst einmal weiter im Konsolidierungsmodus. Dabei nimmt er Kurs auf ein zweites Korrekturtief unter 15.531, um damit eine klassische A-B-C-Struktur zu vollenden. Das weitere Korrekturpotential sollte allerdings auf die nächste Unterstützung bei 15.457 begrenzt bleiben. Dafür spricht auch der gestrichelt angedachte neue Abwärtstrendkanal, der zur Stunde knapp darüber verläuft. Die weiteren Chancen auf der Shortseite dürften also überschaubar bleiben. – Deutlich bullisher sieht es hingegen ab sofort, sobald sich ein zweites Korrekturtief unter 15.531 nicht mehr durchsetzen kann. Ein False-Breakout und Reversal dort wird ein erstes Kaufsignal bringen. Für das zweite Kaufsignal steht später ein Ausbruch über den gestrichelten Abwärtstrend bei 15.608-15.581, der allerdings erst nach einem neuen Low gültig wird. Übergeordnet sollte der GER30 die Konsolidierung mit einem Ausbruch über die Widerstandszone bei 15.679/15.687 beenden. Ziel bleibt daher ein möglichst günstiger Einstieg auf der Longseite.

EURUSD bleibt zunächst immer noch in Seitwärtsband gefangen

Short-term bias: noch seitwärts
Major-Widerstand: 1,17992 USD / 1,1810-1,1805 USD / 1,18305 USD
Major-Unterstützung: 1,1793-1,1786 USD / 1,1784-1,1792 USD / 1,1752 USD

EURUSD

Wieder einmal ist der EURUSD an einem Abwärtstrend gescheitert, diesmal sogar am mehrwöchigen seit dem 25.06. bei heute 1,1810-1,1805 USD. Nach den beiden Verkaufsignalen hat der Euro zu Stunde das prädestinierte Korrekturziel am kurzfristigen Abwärtstrendkanal bei 1,1793-1,1786 USD aber auch schon erreicht. Schon von hier aus ist ein Neuaufbau möglich, mit ersten antizyklischen Chancen auf der Longseite. Erst und nur wenn sich der Euro unter diesen Kanal absetzt, geht nach unten mehr. Das nächste Etappenziel ist dann der Aufwärtstrend bei 1,1784-1,1792 USD. Nach dessen Bruch sind sogar auch wieder ganz neue Lows unter 1,1752 leicht möglich. – Sobald der Euro im Tagesverlauf aber über das gestrige erste Korrekturtief bei 1,17992 USD zurückfindet, greift er ab sofort nach oben an, und zwar die beiden Abwärtstrends, und das dann auch mit erhöhten Chancen auf einen Ausbruchserfolg. Darüber läuft ein erster richtig übergeordneter Erholungsswing an. Die nächsten Major-Widerstände und Zielwiderstände verlaufen dann bei 1,18305 und 1,18508 USD.

START TRADING

or practice on DEMO ACCOUNT

Trading CFDs Involves high risk of loss

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.