Technische Analyse Für Den 14.01.20

0 29

SPX500 Intraday Analyse

Short-term bias:  bullish

Major-Widerstand:   3.000-3.008 Punkte

Major-Unterstützung:  3.287 Punkte/ 3.263,5 Punkte

Die Aufwärtsrallye beim S&P500-Future (SPX500) hält immer noch an. Das Setup bleibt auch heute trendfolgend bullish. Und es ist mit einem weiteren neuen Hoch über dem von heute Nacht bei 3.296,75 Punkten zu rechnen. Das maximale Potential reicht wie schon heute Nacht erneut bis zum Pullback an den verflachten Aufwärtstrend bei 3.000-3.008 Punkten. Sobald sich ein neues High über 3.296,75 Punkten nicht durchsetzt, gerät die Rallye ins Stocken mit allerdings nur kurzzeitigen Chancen auf eine Gegenbewegung. Heute Morgen bietet die Unterstützung am Freitagshoch bei 3.287 Punkten eine erste gute antizyklisch Entrychance. Hält diese Unterstützung später aber nicht, ergeben sich an den Unterstützungen bei 3.278,25 und 3.263,5 Punkten die nächsten Zielalternativen für einen Rücksetzer.

 SP500

DAX Intraday Analyse

Short-term bias:  seitwärts / bullish

Major-Widerstand:  13.507-13.494 Punkte / 13.547,0 Punkte

Major-Unterstützung:  13427,0 Punkte 13.396-13.83 Punkte)

Der DAX (GER30) geht heute in den dritten Tag seiner Seitwärtskonsolidierung. Diese Konsolidierungsflagge verläuft trendbestätigend bullish. Eine Auflösung nach oben ist daher wahrscheinlich. Das maßgebliche prozyklische Kaufsignal entsteht mit dem Bruch des Abwärtstrends bei 13.507-13.494 Punkten. Danach ist der FDAX leicht frei bis auf gute neue Highs über 13.547 Punkten. Widerstände gibt es dann erst einmal keine mehr. – Erste antizyklische Chancen auf der Longseite ergeben sich heute an der dichten und starken Unterstützungszone bei 13.427/13.439/13.449,5 Punkte. Hält diese Zone dennoch nicht, geht es als nächstes wieder um den Abwärtstrendkanal bei 13.396-13.383 Punkten, wiederum mit antizyklischen Chancen. Fällt jedoch auch dieser Kanal, dann sollte stärkerer Druck nach unten aufkommen. Nächste Unterstützung dann erst wieder bei 13.278 Punkten.

dax

EURAUD Intraday Analyse

Short-term bias:  bullish

Major-Widerstand:  1,61567 AUD / 1,62174 AUD

Major-Unterstützung:   1,6124-1,6147 AUD / 1,6118-1,6094 AUD

Das Währngspaar EUR/AUD startete heute mit einem auffälligen Trendbruch-Kaufsignal in den Handelstag. Bestätigt wird dieses erste Kaufsignal, wenn es dem Euro im weiteren Verlauf auch gelingt, den Widerstand bei 1,61567 AUD herauszunehmen. Damit wird die Trendwende abgeschlossen. Die nächsten Ziele sind dann der Widerstand bei 1,62174 AUD und über den Tag hinaus durchaus auch neue Highs über 1,62942 AUD. – Schafft der Euro diese Bestätigung an der Oberseite nicht, bringen ein Rückgang unter das Vorgängerhoch bei 1,61345 AUD und ein Bruch des kurzfristigen Aufwärtstrends bei 1,61245-1,6147 AUD neue Verkaufsignale. Nächstes Ziel nach unten ist dann zunächst das Pullback an den Abwärtstrend bei 1,6118-1,6094 AUD.

EURAUD

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.