Technische Analyse Für Den 31.12.19

0 284

SPX500  Intraday Analyse

Short-term bias:  Korrektur

Major-Widerstand:   3.235,5 Punkte

Major-Unterstützung:   3.217,25 Punkte

Der DAX und andere Europäer haben heute geschlossen. Auch in den USA ist am letzten Handelstag des Jahres mit eher dünnen Umsätzen zu rechnen. Gestern hat der S&P500-Future (SPX500) seinen Aufwärtstrend seit dem 03.12. gebrochen. Nach der Abgabewelle konsolidiert der Future seitdem seitwärts. Sein Shortsetup behält er damit bei. Innerhalb der Seitwärtsrange gibt es keine Signale. Daher sind für den Handel hauptsächlich die Außen der Range interessant.

SPX500

Neue Antizyklische  Chancen auf der Shortseite ergeben sich am Widerstand bei 3.235,5 oder auch schon, sobald sich ein zweites Erholungshoch über dem gestrigen ersten bei 3.232,0 nicht durchsetzt. Oberhalb von 3.235,5 Punkten geht der Future hingegen prozyklisch long. – Neue Erholungschancen ergeben sich in der Frühphase, wenn sich heute ein neues Low unter 3.217,25 Punkten nicht durchsetzt.

EUR/GBP Intraday Analyse

Short-term bias:  bullish nach Kaufsignalen

Major-Widerstand:  0,8549 GBP / 0,85917 GBP

Major-Unterstützung:  0,8476 GBP

Das Währungspaar EURGBP drängt auf eine neue Erholungsbewegung und Kaufsignale hin. Den Abwärtstrend seit dem 23.12. konnte Der Euro bereits schlagen. Zur Bestätigung dieses ersten Kaufsignals fehlt nun ganz wichtig nur noch der Ausbruch über den Widerstand bei 0,85489 GBP. Bis heute Morgen tut sich der Euro damit zwar noch schwer. Doch der Druck auf diesen Widerstand wird bereits so stark, dass ein Ausbruch heute wahrscheinlich ist. Im Anschluss an dieses zweite Kaufsignal, ist der Euro wieder frei bis zum Erholungshoch vom 23.12 am Major-Widerstand bei 0,85917 und später auch darüber hinaus.

EURGBP

Ein Verkaufsignal ergibt sich auf der anderen Seite erst mit einem Ausbruch unter die letzten beiden Tagestiefs bei 0,85089. Nächstes Korrekturziel ist dann die Major-Unterstützung bei 0,8476 GBP.

EUR/JPY Intraday Analyse

Short-term bias:  Korrektur

Major-Widerstand:  121,728 JPY / 122,50 JPY

Major-Unterstützung:   121,69-121,63 JPY

Die gestrige Korrekturbewegung beim Währungspaar EURJPY dürfte sich dem Ende zuneigen. Denn am Pullback an den großen Abwärtstrend bei 121,69-121,63 JPY wartet ein besonders starkes Unterstützungsthema. Dort ergeben sich antizyklische Longchancen insbesondere auch dann, wenn sich heute ein weiteres Korrekturtief unter 121,728 JPY nicht mehr durchsetzt. Zumal dann auch der erste Abwärtstrend zügig brechen wird.

EURGBP

Ohne ein neues Low ergibt sich ein erstes Kaufsignal mit dem Überschreiten der markanten Vorgängertiefs bei 121,879 JPY. Nach Abschluss der Korrektur besitzt der Euro auch wieder gute Chancen in Richtung des letzten Erholungshochs bei 122,50 JPY.

START TRADING

or practice on DEMO ACCOUNT

Trading CFDs Involves high risk of loss

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.