Technische Analyse für den 27.05.2021

0 52

SPX500 mit Ausbruchschancen auf beiden Seiten

Short-term bias:  Konsolidierung

Major-Widerstand:    4.198-4.194 Punkte / 4.212,75 Punkte / 4.230-4.234 Punkte

Major-Unterstützung:   4.178,5 Punkte / 4.142,5 Punkte

spx500

Seit dem Bruch des Aufwärtstrends am Dienstag konsolidiert der SPX500 auf hohem Niveau seitwärts. Dabei hat sich das skizzierte absteigende Dreieck herausgebildet. Der Druck auf die Unterseite an den Unterstützungen bei 4.182,5 und 4.178,75 bleibt zunächst immer noch hoch. Bei einem Ausbruch ist der Weg nach unten allerdings nicht so leicht auf, da bei 4.169-4.165 der gestrichelte Abwärtstrendkanal verläuft. Erst unterhalb dieses Kanals ergeben sich weitere leichte Spielräume bis zur nächsten Unterstützung bei 4.142,5. – Achten Sie an den unteren Ausbuchshorizontalen daher im Tagesverlauf auch auf ein False-Breakout und Reversal als erster früher und tiefer Longtrigger. Sehr schnell deutlich bullisher sieht es aus, wenn der SPX500 über die obere Dreieckbegrenzung bei 4.198-4.194 ausbricht. Neue Highs über 4.217,75 werden nach diesem Kaufsignal sehr schnell wieder richtig aufdringlich. Der große Aufwärtstrendkanal bei 4.230-4.234 steht dabei weiterhin für das maximale Potential.

 

Short-term bias:  Korrektur

Major-Widerstand:     15.485-15.448 Punkte / 15.472 Punkte / 15.529 Punkte

Major-Unterstützung:    15.347 Punkte / 15.360-15.323 Punkte / 15.148-15.170 Punkte

spx500Seit dem oberen False-Breakout vom Dienstag am historischen Major-Widerstand bei 15.529 befindet sich der GER30 in einer Anschlusskorrektur. Der ganz große Druck kommt dabei bisher aber nicht auf. Bevor der FDAX aber noch einmal nach ganz oben angreifen kann, bedarf es in dieser Situation handfester Kaufsignale. – Heute Morgen setzt der GER30 seine Korrektur aber erst einmal fort. Nach dem Ausbruch aus dem kleinen Konsolidierungsdreieck steuert er nun auch schon auf die nächste Zielzone zu. Diese wird gebildet von der Unterstützung bei 15.347 und vom Abwärtstrendkanal bei 15.360-15.323. Das ist ein richtig starkes Kreuz! Und daraus resultieren auch wieder neue antizyklische Erholungschancen auf der Longseite. Nur ein Ausbruch unter das Kreuz macht den Weg auf bis zum nächsten Aufwärtstrend bei heute 15.148-15.170. – Ein neues prozyklisches Kaufsignal entsteht sehr eindeutig erst mit einem Bruch des Abwärtstrends bei heute 15.485-15.448. Die nächsten Etappenzeile nach oben sind dann wieder die Major-Widerstände bei 15.472 und 15.529.

EURUSD  mit Rückfall in die neue alte Trading-Range

Short-term bias:   Konsolidierung

Major-Widerstand:   1,2244 USD

Major-Unterstützung:   1,2163-1,2169 USD / 1,2160 USD / 1,20515 USD

spx500

Nach dem absehbaren oberen False-Breakout am historischen Major-Widertand bei 1,2244 USD ist der EURUSD jetzt wieder in seine vorherige Konsolidierungsrange zurückgefallen. Diese Range verläuft von 1,2160 zu 1,2244 USD. Und diese Range hat nun erneut das Zeug, über mehrere Tage Gültigkeit zu behalten. Ein schneller Ausbruch drängt sich jedenfalls nicht auf. Deshalb sind für das Trading jetzt auch besonders die Außen dieser Range antizyklisch interessant. An der Unterseite vereinigen sich die Unterstützung bei 1,2160 und der Aufwärtstrend bei 1,2163-01,2169 jetzt sogar zu einem umso stärkeren Kreuz. – Nach der Überlappung des kleinen Vorgängertiefs bei 1,2182 und dem Bruch des kurzfristigen Abwärtstrends versucht der Euro heute Morgen innerhalb der Range nun aber erst einmal ein neues doppeltes Kaufsignal zu etablieren. Dabei ist der Weg bis zum Major-Widerstand bei 1,2244 USD zunächst ganz leicht, weil widerstandslos auf.

START TRADING

or practice on DEMO ACCOUNT

Trading CFDs Involves high risk of loss

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.